• Deutsch
  • Slovak

Die Broschüre "Sanddünen und Sandberge - Sandlebensräume im Weinviertel und in der westlichen Slowakei - Natur erleben" sowie der "Naturtouristische Zonierungsplan für die Marchregion" die im Rahmen des grenzüberschreitenden Projekts "Ramsar Eco NaTour" erstellt wurden, sind zum Download bereit.

Naturschutz und Tourismus in einem Boot

Workshop und Vorträge am 17. Februar 2014 in Angern/March

 

Radeln, Vögel beobachten, Kanu fahren… Eine Forcierung von naturtouristischen Aktivitäten in den March-Thaya-Auen wird von vielen Gemeinden und der Wirtschaft gewünscht und auch aktiv betrieben. Wertvolle Arten und Lebensräume können jedoch sensibel auf touristische Maßnahmen reagieren. Durch eine gelungene Kooperation zwischen Schutzgebieten und Tourismus profitieren beide. Ein Zonierungsplan im Ramsar-Gebiet soll daher aufzeigen, wo Natur-Tourismus und Schutz der Natur Hand in Hand gehen können, oder wo besondere Rücksicht auf Schutzgüter zu nehmen ist.

 

Im Rahmen eines Workshops wurde versucht, folgende Fragen zu beantworten: Welche Flecken der March-Thaya-Auen haben besonderes Entwicklungspotential für den Naturtourismus? Welche Ideen für naturtouristische Aktivitäten gibt es? Wo gibt es sensible Bereiche, die zu schützen sind? Informationen aus einer Studie bezüglich Freizeitschifffahrt an der March sowie ein Bericht über Tätigkeiten des Vereins Auring ergänzten das Programm.

 

Der Zonierungsplan wird im Rahmen des Projektes ETZ SK-AT Projektes „Ramsar Eco NaTour“ von Weinviertel Management, Universität für Bodenkultur und Daphne erstellt. Eine Präsentation der Ergebnisse zum Zonierungsplan gibt es am 25. März 2014 bei einer Veranstaltung in Malacky.

 

Vorträge:
Welche naturtouristischen Entwicklungen wünscht die Region?, Dr. Julia Kelemen-Finan, Universität für Bodenkultur
Machbarkeitsstudie „Freizeitschifffahrt an der March“, DI Franz-Walter Froschauer, Land NÖ, Abt. Wassermanagement
NATUeRlich Second Hand – AURING-Aktivitäten rund um die NAToUR, DI Ute Nüsken, Verein Auring